Der Verein
Startseite
Über uns
Mitgliedschaft
Knollenpartner

Informationen
Termine
Bilder
Videos
Presse
Aktuelles
König-Albert-Kartoffel
Zum Download
Knollensteig
Übersichtskarte
Wegbeschreibung
Hüttenbuch
Projekte
Kartoffelanbau
Kochwettbewerb
Die Kartoffel
Geschichtliches
Praktisches
Kulinarisches
Zur Diskussion
Kartoffel-Strategie

´╗┐

Wissenschaftlich - Praktisch - Kulinarisch

Rezepte rund um die Kartoffel

Sursuppschucker (Buttermilchkartoffeln)
  • 800g Kartoffeln
  • 2 l Buttermilch
  • Salz
  • Zucker
  • 1 EL Mehl
  • Lorbeerblatt

Die Kartoffeln klein w├╝rfeln, mit Lorbeer und Salz garen. Die Buttermilch erhitzen, mit Salz und Zucker abschmecken. Die Buttermilch ├╝ber die Kartoffeln geben.


Kartoffeltaler
  • Bambes in Pizzagr├Â├če ca. 20-22 cm Durchmesser (kann vorbereitet werden)
  • Schmand oder Creme fraiche
  • d├╝nn geschnittener roher Schinken
  • d├╝nn gehobelte Zwiebelringe
  • geriebener K├Ąse (z.B. Gouda)
  • etwas Rucola oder Feldsalat als Garnitur

Den vorbereiteten Bambes mit Schmand oder Creme fraiche bestreichen und mit dem etwas zerzupften, rohen Schinken locker belegen. Dar├╝ber einige Zwiebelringe geben. Mit geriebenem K├Ąse bestreuen und bei 180┬░C kurz ├╝berbacken bis der K├Ąse geschmolzen ist. Als Garnitur etwas Rucola oder Feldsalat auf dem Taler anrichten und warm servieren.

Tipp: Kartoffeltaler k├Ânnen mit Bel├Ągen aller Art hergestellt werden. Als Vorbild diente die italienische Pizza. Neben Salami, Schinken-Champignon, Hawaii u.a. ist alles m├Âglich, was die pers├Ânliche Kreativit├Ąt hergibt.

Empfehlenswert:

  • R├Ąucherlachs mit Zwiebel und Feta
  • ger├Ąucherte Forelle mit hauchd├╝nnen Apfelspalten
  • Spargel mit gekochtem Schinken


Knollenschaum
  • 3 etwa mittelgro├če Kartoffeln
  • 500 ml Milch
  • 1 Pr. Salz
  • Puderzucker
  • evtl. Aromen
  • Lebensmittelfarbe

Die Kartoffeln sch├Ąlen, in St├╝cke schneiden, in etwas Milch geben und mit einem P├╝rierstab sorgf├Ąltigst p├╝rieren. Mit dem Rest Milch und einer Prise Salz zum Kochen bringen und gut durchgaren.

Wichtig! W├Ąhrend des Erw├Ąrmens und des Kochens st├Ąndig mit einem Schneebesen r├╝hren, sonst brennt die Masse sofort am Topfboden an. Passiert das, weg damit. Schmeckt furchtbar. Wenn die Kartoffelmasse beim R├╝hren eine z├Ąhe Konsistenz annimmt(Rotz), dann ist sie gar. Sofort den Topf vom Herd nehmen und die Masse augenblicklich in ein anderes Gef├Ą├č umf├╝llen (Tupperware), in dem sie dann bis zum n├Ąchsten Tag k├╝hl gelagert wird. Zur Herstellung des Schaums die Masse in eine R├╝hrsch├╝ssel geben (R├╝hrger├Ąt), Puderzucker, Aromen und Farbe zugeben und auf h├Âchster Stufe schlagen bis schlagsahne├Ąhnliche Konsistenz erreicht ist.


Ferdsch und schmecken lassen!

Kartoffelbrodel von Oma Ida
  • 800g Salzkartoffel kochen und zerdr├╝cken,
  • 2 Eier, Salz und Zimt nach Geschmack zuf├╝gen,
  • 50g Grie├č und Mehl unter verr├╝hren einstreuen bis ei glatter Teig entsteht,
  • Teig zu Brodeln formen und in Schweineschmalz ausbraten,
  • Brodel mit Zucker bestreuen und durchziehen lassen.

Herzhaft gef├╝llte Kl├Â├če
  • 1kg geriebene gekochte Kartoffeln
  • 300g Weichweizengrie├č
  • 30g Hartweizengrie├č
  • 1 Ei, Salz und etwas St├Ąrke
  • 300g ger├Ąuchertes P├Âkelfleisch

Die feingeriebenen Kartoffeln werden mit Grie├č, Ei, St├Ąrke und Salz vermengt. Danach schnell einen Teig kneten. Die Teigrollen formen (3cm Durchmesser) und in St├╝cke schneiden (ca. 5cm). Jedes St├╝ck platt dr├╝cken. Das in W├╝rfel geschnittene R├Ąucherfleisch in die Mitte legen und mit dem Teig ummanteln und die N├Ąhte gut verkleben. Die fertige Kl├Â├čchen unverz├╝glich in Salzwasser kochen, etwa 10 - 15 min, bis sie oben schwimmen. Die Kl├Â├če mit Sauerkraut und Zwiebelschmelze servieren.


Bambes nach Eichigter Rezeptur
  • 1000g Kartoffeln klein reiben
  • 150g Zwiebeln
  • 10g Zitronensaft
  • 1 Teel├Âffel Salz
  • ┬╝ Teel├Âffel Pfeffer,
  • 20g Speisest├Ąrke,
  • 20g Haferflocken
  • 1 Ei

Zutaten zu einem Teig vermengen und in Schweineschmalz ausbraten.


Kartoffeltorte
  • 500 g Kartoffeln
  • 180 g Zucker
  • 4-5 Eier
  • 4 cl Rum
  • 100 g Mandeln gehackt
  • 150g Rosinen
  • 1 Prise Salz
  • Zitronenzesten

Kartoffeln kochen, pellen, durch die Presse dr├╝cken oder fein reiben und abk├╝hlen lassen. Die Eier sorgf├Ąltig trennen und das Eiwei├č steif schlagen. Den Zucker und die Eigelb schaumig r├╝hren, nach und nach die ├╝brigen Zutaten zugeben und zuletzt den Eischnee unterheben. Alles in eine gefettete, gebr├Âselte Form geben und backen.

20 Minuten bei 170┬░C dann 35 Minuten bei 140┬░C.

Interessant ist, dass dieses Geb├Ąck ohne Backtriebmittel und vor allem v├Âllig ohne Mehl auskommt. Dabei ist geschmacklich kaum ein Unterschied zu herk├Âmmlichen R├╝hr- bzw. Aschkuchen feststellbar. M├Âglicherweise ein Hinweis auf das ÔÇ×MultitalentÔÇť Kartoffel beim Ersatz wertvollen Getreides in der Vergangenheit.


Tartuffel (Kartoffeln) mit Weinbr├╝he
(Aus dem Brandenburgischen Kochbuch von 1723)

Die Tartuffeln kochen, sch├Ąlen und schneiden (kleine ganz lassen, gro├če einmal durchschneiden), in eine mit Wei├čwein abgeschmeckte Fleischbr├╝he geben, etwas Butter zuf├╝gen und mir Salz, Pfeffer und Muskatbl├╝te abschmecken. Mit Ingwer bestreut servieren.


Das ├Ąlteste Kartoffelrezept
Das ├Ąlteste nachgewiesene deutsche Kartoffelrezept stammt von Marcus Rumpoldt, dem Mundkoch des Mainzer Kurf├╝rsten, ver├Âffentlicht wurde es in "Ein New Kochbuch" von 1581

"Schel und schneidt sie klein, quell sie in Wasser und Druck es wol au├č durch ein H├Ąrin (grobes) Tuch, hack sie klein und r├Â├čt sie in Speck, der klein geschnitten ist, nimm ein wenig Milch darunter und la├č darmit sieden, so wirt es gut und wolgeschmack."


Pr├Ągelsalz bei einem Besuch in der Lausitz gefunden
  • 16 mittelgro├če Kartoffeln
  • 200g Speck
  • Zwei gro├če Zwiebeln
  • 300g altbackenes Brot

Speck in W├╝rfel schneiden und in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln w├╝rfeln und in der Pfanne glasig werden lassen. Das Brot zerkr├╝meln, dazugeben und alles knusprig braun braten.

Kartoffeln mit Schale kochen, sch├Ąlen und mit Pr├Ągelsalz servieren. Je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Muskatbl├╝te w├╝rzen.

Netzwerk
Notwendiges
Kontakt
Gästebuch
Satzung
Impressum
Datenschutz
 

Counter