Wanderrouten für Rollifahrer

 

 

Dieser Preis ist erst einmal der Höhepunkt einer Entwicklung, die schon vor einigen Jahren begann.
Mitglieder des Vereins Vogtländischer Knollenring e.V. waren maßgeblich an der Errichtung des Kartoffellehrpfades „Vogtländischer Knollensteig“ beteiligt.
Neben der Erforschung des Kartoffelanbaues im Vogtland bemühen sich die Mitglieder die Kartoffel als ein gesundes Grundnahrungsmittel wieder stärker, besonders unter Jugendliche ins Bewusstsein zu rufen. Als Mitglied des Tourismusverbandes Vogtland versuchen wir die Kartoffel stärker touristisch zu vermarkten.
Hier ist auch der Ausgangspunkt der Aktivitäten des Vogtländischer Knollenring e.V. für Barrierefreie Wanderwege im Vogtland. Nachhaltigkeit erfordert die Aktualisierung und Werterhaltung touristischer Angebote.
Im Zuge dieser Arbeit ist die Idee entstanden im Vogtland die vorhandenen Wanderwege hinsichtlich ihrer Eignung für Menschen mit Behinderungen zu untersuchen. Wir erarbeiteten ein Konzept, suchten Vereine, welche uns unterstützen und beantragten Fördermittel.
Am 18.11.2011 haben wir mit drei weiteren Vereinen eine Vereinbarung zur Realisierung des Projektes abgeschlossen. Vor allem der Verein Vital e.V. unterstützt uns mit seiner Aktion Mitläufer gesucht.

Das war 2011

Heute 2015:

Das Projekt "Mitläufer gesucht" des Verein Vital e.V. hat nie aufgehört wirklich weiterzulaufen, denn beständig haben wir weiterhin in jedem Jahr drei Aktivtage durchgeführt. Und einen Verein der seit dem 2.Aktivtag beständig mit uns mit läuft (bisweilen auch vorneweg läuft und uns in den Windschatten nimmt) haben wir in dem Verein Vogtländischer Knollenring gefunden. Dazu tut auch die Tatsache nichts, dass eigentlich sie uns gefunden haben. Es zählt nur die Tatsache der Zusammenarbeit. Und diese ist jetzt mit dem "Mitteldeutschen Inklusionspreis 2015" ausgezeichnet worden.
In seiner Laudatio würdigte Gunter Jähnig, Geschäftsführer des Behindertenverband Leipzig e.V. (Preisträger 2014) den ungewöhnlichen Ansatz von der Kartoffel zur Inklusion zu kommen, aber vor allem was seit dem geleistet wurde. Es wurden 2.100 km potentiell mögliche Wanderwege abgelaufen, wenn möglich dokumentiert und in einem Internetangebot unter www.vogtland-mobil-rolli.de/ veröffentlicht. 

Seit Wochen haben unser Verein und Vital e.V. das Aktivwochenende vom 28.06. bis 30.06. 2013 vorbereitet. Drei erlebnisreiche Tage mit Erfahrungsaustausch, Gesprächen, Wanderungen und Exkursion zur deutschen Raumfahrtausstellung nach Morgenröthe-Rautenkranz liegen hinter uns. Begrüßen konnten wir in unserer Mitte die Bürgermeisterin von Schöneck, Frau Isa Suplie und Veit Riffer, zertifizierter Nationalparkführer für die Sächsische Schweiz. Nach zwei Vorträgen konnte die Teilnehmer am Freitag Erfahrungen am Lagerfeuer im Waldpark Grünheide austauschen. Mit Veit war ein gesuchter Gesprächspartner und hat uns wertvolle Tips gegeben. Samstag war dem Wandern auf ausgesuchten Touren rund um Schöneck vorbehalten. Leider hatten wir nicht das gewünschte Wetter. Leichter Regen konnte die über zwanzig Teilnehmer nicht vom Wandern abhalten. Der Sonntag war vom Besuch der Raumfahrtausstellung bestimmt. Eine Ausstellung die barrierefrei (ausgenommen Mir-Modul) und empfehlenswert ist. Es waren drei tolle Tage mit vielen neuen Eindrücken.Seit Wochen haben unser Verein und Vital e.V. das Aktivwochenende vom 28.06. bis 30.06. 2013 vorbereitet. Drei erlebnisreiche Tage mit Erfahrungsaustausch, Gesprächen, Wanderungen und Exkursion zur deutschen Raumfahrtausstellung nach Morgenröthe-Rautenkranz liegen hinter uns. Begrüßen konnten wir in unserer Mitte die Bürgermeisterin von Schöneck, Frau Isa Suplie und Veit Riffer, zertifizierter Nationalparkführer für die Sächsische Schweiz.

Nach zwei Vorträgen konnte die Teilnehmer am Freitag Erfahrungen am Lagerfeuer im Waldpark Grünheide austauschen. Veit war ein gesuchter Gesprächspartner und hat uns wertvolle Tips gegeben.

Samstag war dem Wandern auf ausgesuchten Touren rund um Schöneck vorbehalten. Leider hatten wir nicht das gewünschte Wetter. Leichter Regen konnte die über zwanzig Teilnehmer nicht vom Wandern abhalten.

Der Sonntag war vom Besuch der Raumfahrtausstellung bestimmt. Eine Ausstellung die barrierefrei (ausgenommen Mir-Modul) und empfehlenswert ist. Es waren drei tolle Tage mit vielen neuen Eindrücken.

 
wandern mit rolli